German 9

Download Antike Metallurgie und Münzprägung: Ein Beitrag zur by Hasso Moesta, Peter Robert Franke (auth.) PDF

By Hasso Moesta, Peter Robert Franke (auth.)

Show description

Read or Download Antike Metallurgie und Münzprägung: Ein Beitrag zur Technikgeschichte PDF

Similar german_9 books

Mediennutzung und politische Sozialisation: Eine empirische Studie zum Zusammenhang zwischen Mediennutzung und politischer Identitätsbildung im Jugendalter

Das Buch geht der Frage nach, inwieweit die Nutzung von Massenmedien zum Prozess der politischen Identitätsbildung im Jugendalter beitragen kann. Die Ergebnisse zeigen, dass eine informationsorientierte Mediennutzung deutlich positiv, eine unterhaltungsorientierte Mediennutzung jedoch entgegen den Annahmen kaum nachweislich negativ zu diesem Prozess beitragen.

Unternehmensübernahmen und Erwerbsangebote in Deutschland: Eine empirische Analyse

Mathias Cyril Bimberg analysiert im Rahmen einer empirischen Untersuchung, ob die Ausgestaltung der Regelungen des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG) zu einem hinreichenden Schutz von Minderheitsaktionären führt. Besondere Beachtung findet die vom Bieter beim öffentlichen Kaufangebot angebotene Gegenleistung sowie die Abfindung bei einem gegebenenfalls später durchgeführten Squeeze-out.

Sprachphilosophie der Gegenwart: Eine Einführung in die Europäische und Amerikanische Sprachphilosophie des 20. Jahrhunderts

Die folgende Darstellung geht davon aus: I) so sehr die Sprache der Dichtung ein ernst zu nehmendes challenge der Sprachphilosophie ist, so darf doch nicht umgekehrt unter der letzteren ein Dichten und Raunen uber die Sprache ver standen werden. Kants Entscheidung fur prosaische, nicht fur poetische Philosophie bleibt Vorbild.

Extra resources for Antike Metallurgie und Münzprägung: Ein Beitrag zur Technikgeschichte

Sample text

Die sich so ergebende lineare Skala tragen wir an der Höhe als horizontale Linien auf (Teilfigur c). Das gleiche tun wir für ein Dreieck, das die Gehalte an Komponente A angibt (Teilfigur a) und ebenso für die Komponente B (Teilfigur b). Legen wir nun die drei Teilfiguren übereinander, erhalten wir gerade das Koordinatennetz der vorhergehenden Abbildung. Für die Ablesung einer Zusammensetzung muß man sich also nur merken, daß der Gehalt an der gesuchten Komponente durch diejenigen Geraden beziffert wird, die zu der dem 100Prozent-Punkt gegenüberliegenden Seite parallel sind.

Abb. 23: Textseite aus Al Hamdanis Beschreibung eines Ofens zur Zementation (nach Toll, 1968). Oben die Andeutung der Tiegelform, darunter das Fundament und die Auflagen für den Tiegel. Bedeutet «Misy» hier ein Verwitterungsprodukt kiesiger Eisen- oder Kupfererze, dann darf man in der Reaktionsmischung mit dem Entstehen von Schwefel- und Salzsäure rechnen, die die Auflösung vieler Verunreinigungen begünstigen sollten. In Deutschland taucht die Zementation in Theophilus Presbyters «Schedula Diversarium Artium» auf, um 1100 im Kloster Helmarshausen, Bistum Paderborn, verfaßt.

Nur noch 38,9 Prozent Gold, 49 Prozent Silber und 12 Prozent Kupfer zu finden. Die beiden Legierungswechsel sind mit politischen Ereignissen zu korrelieren: 522 v. Chr. stürzt Poly- 29 krates, und die samische Seeherrschaft geht zu Ende. Phokäa und Mytilene können ihren Einfluß ausdehnen, und dies erfordert Geld. Bei genauer Einhaltung des Münzgewichts von 2,53-2,58 Gramm wird die Legierung um rund 15 Prozent ihres Goldgehaltes beraubt und die Farbe durch relativ wertloses Kupfer aufrechterhalten.

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 6 votes