German 6

Download Befundung und Nomenklatur bei Ultraschalluntersuchungen by Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin PDF

By Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM), Österreichische Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin(ÖGUM)

Die große Zahl der Ultraschalluntersucher bzw. -untersuchungen im deutschsprachigen Raum macht eine Vereinheitlichung von Nomenklatur und Befundung dringend erforderlich. Aus diesem Grund hat sich eine Kommission der Sektion Innere Medizin der DEGUM gebildet, die in Zusammenarbeit mit Kollegen der ÖGUM Empfehlungen für eine solche Standardisierung erarbeitet hat. Diese "Empfehlungen zur Befundung und Nomenklatur bei Ultraschalluntersuchungen innerer Organe" werden durch prägnante Beispiele in Wort und Bild erläutert.

Show description

Read or Download Befundung und Nomenklatur bei Ultraschalluntersuchungen innerer Organe: Empfehlungen der Nomenklaturkommission der Sektion Innere Medizin der DEGUM und der OGUM PDF

Similar german_6 books

Vertrauen in Banken: Eine empirische Untersuchung von Determinanten und Konsequenzen

Steigender Wettbewerb und Ergebnisdruck verschlechtern die Zukunftsperspektive deutscher Banken. Zusätzlich hat die Finanzkrise zu deutlichen Vertrauensverlusten bei Bankkunden geführt. Eine erfolgversprechende Strategie, um die Ertragsprobleme der Banken zu mindern, ist die Verbindung des Firmen- und Privatkundengeschäfts von Unternehmern (Konnektivität).

Frauen als Führungskraft: Stärken nutzen, Erfolgspotenziale realisieren

Im Kampf um die besten Talente setzen viele Unternehmen auf familienfreundliche Personalpolitik. Das schafft gute Voraussetzungen für Frauen, die berufliche und persönliche Ziele verbinden möchten. Dennoch gelingt es Männern aktuell noch häufiger, ihre Karrierewünsche umzusetzen. Wo bleiben die Frauen?

Essentielle Spurenelemente in der Nahrung

In dem vorliegenden Buch wurden erstmalig die bekannten Daten der im menschlichen K|rper und in der Nahrung vor- kommenden Spurenelemente zusammengefa~t und kritisch bewertet. Es ist davon auszugehen, da~ dieses Buch eine grundlegende Quelle wird f}r Ern{hrungswissenschaftler und õkotrophologen sowie f}r den Analytiker, der "species id" betreibt.

Sexy Bodies: Eine soziologische Reise durch den Geschlechtskorper

InhaltIn diesem Einführungs- und Handbuch werden aktuellesoziologische (handlungstheoretische, phänomenologische unddiskurstheoretische) sowie feministische Perspektiven auf den Körperrekonstruiert. Bei der synthetischen Zusammenführung geht es vor allem umeine kritische Auseinandersetzung mit Erträgen, Grenzen und Verkürzungen derjeweiligen Perspektiven, insbesondere um das gesellschaftstheoretischeDefizit gegenwärtiger (sozial-)konstruktivistischer Analysen.

Additional info for Befundung und Nomenklatur bei Ultraschalluntersuchungen innerer Organe: Empfehlungen der Nomenklaturkommission der Sektion Innere Medizin der DEGUM und der OGUM

Sample text

E,. - - . - Ductus cysticus . - "- GALLENWEGSSYSTEM: Gallenblase 52 Gallenblasenwand Verdickung kontinuierlich mm: _ _ diskontinuierlich umschrieben Kontur glatt unregelmäßig unterbrochen Echostruktur echoreich homogen echoarm inhomogen geschichtet mehrere multiple Umschriebene Verdickung: 3 Anzahl 2 Größe mm: _ _ mm: _ _ Lokalisation ventral Fundus x mm: _ _ x mm: _ _ dorsal Korpus (maximal) (2. umschr. ) medial Isthmus ins Lumen prolabierend in die Umgebung infiltrierend Schallschatten Perivesikale Flüssigkeit fehlend komplett inkomp1ett frei Ödem lateral GALLENWEGSSYSTEM: Gallenblase 53 Gallenblasenwand Verdickung kontinuierlich mm:_8__ diskontinuierlich umschrieben Kontur glatt unregelmäßig unterbrochen Echostruktur echoreich homogen echoarm inhomogen geschichtet mehrere multiple mm: ___ mm: ___ (maximal) (2.

Ventr. maximal mm: _ _ durchschnittlich mm: _ _ gleichmäßig ungleichmäßig Herzklappen intakt Perikarderguß liquide Myokard Lage d. Veränd. d. Herzhöhlen Lage Vorderwand Hinterwand lateral Septum li Ventrikel li Vorhof re Ventrikel re Vorhof Größe mm: ___ x mm: ___ mm: ___ x mm: ___ Form Begrenzung rund scharf Wandadhärent nein/ja Infiltrierend Echostruktur oval unscharf polypoid regelmäßig unregelmäßig nein/ja: Perikard Myokard Endokard Umgebung echoreich homogen echoarm inhomogen Weitere umschriebene Veränderung: ja/nein LEBER 37 LEBER Beurteilbarkeit gut eingeschränkt: Lage orthotop verlagert nach: __________ Größe normal vergrößert MCL re mm: _ _ AP li mm: _ _ Form Unterrand Oberfläche normal keilförmig glatt emgezogen abgerundet konvex höckrig umschrieben vorgewölbt Konsistenz normal vermehrt Echostruktur normal diffuse Veränderung Lebervenen normal verschmälert nicht abgrenzbar erweitert mm: ___ infiltriert rarefiziert thrombosiert verdrängt Portalvenensystem normal Periportalregion thrombosiert Tumorzapfen dilatiert mm: _ _ verbreitert mm: ___ kavernöse Transformation Aszites nem geringgradig verkleinert APremm: __ umschriebene Veränderung massIv LEBER 38 Normalwerte (in mm) Organ: Leber Abschnitt/Meßort: re Leberlappen (re MCL) Länge: 100 +/- li Leberlappen (senkrecht auf Aorta) 15 Breite: Dicke/Tiefe: (100) (50) LEBER 39 Diffuse Veränderung im li Lappen Lage gesamte Leber im re Lappen Echostruktur echoreich homogen echoarm inhomogen Schallabschwächung normal gering ausgeprägt Verdacht auf nachweisbar Rekanalisierte Paraumbilikalvene: ja: Vergrößerter Lobus caudatus: ja Rarefizierte Lebervenen ja/nein grenzwertig 40 LEBER Beurteilbarkeit gut eingeschränkt: Lage orthotop verlagert nach: _________ Größe vergrößert normal MCL re mm: _ _ AP li mm: _ _ Form Unterrand Oberfläche normal keilförmig glatt eingezogen abgerundet konvex höckrig umschrieben vorgewölbt Konsistenz normal vermehrt Echostruktur normal diffuse Veränderung Lebervenen normal verschmälert nicht abgrenzbar erweitert mm: ___ infiltriert rarefiziert thrombosiert Portalvenensystem normal Periportalregion thrombosiert dilatiert mm: _ _ verbreitert mm: ___ kavernöse Transformation Aszites nein geringgradig verkleinert APremm: __ umschriebene Veränderung massiv LEBER 41 Diffuse Veränderung Lage gesamte Leber im re Lappen Echostruktur echoreich homogen echoarm inhomogen Schallabschwächung normal genng ausgeprägt Rekanalisierte Paraumbilikalvene: ja: Verdacht auf nachweisbar Vergrößerter Lobus caudatus: ja grenzwertig Rarefizierte Lebervenen ja/nein (Diagnose: Leberzirrhose) im li Lappen 42 LEBER Umschriebene Veränderung Lage re Lappen anterior posterior kranial kaudal lateral kranial kaudal Lob.

Medial Isthmus ins Lumen prolabierend in die Umgebung infiltrierend Schallschatten Perivesikale Flüssigkeit fehlend komplett inkomp1ett frei Ödem lateral GALLENWEGSSYSTEM: Gallenblase 53 Gallenblasenwand Verdickung kontinuierlich mm:_8__ diskontinuierlich umschrieben Kontur glatt unregelmäßig unterbrochen Echostruktur echoreich homogen echoarm inhomogen geschichtet mehrere multiple mm: ___ mm: ___ (maximal) (2. umsehr. ) dorsal Korpus medial Isthmus Umschriebene Verdickung: Anzahl Größe Lokalisation 2 3 mm: ___ mm: ___ ventral Fundus X X in Lumen prolabierend in die Umgebung infilitrierend Schallschatten fehlend Perivesikale Flüssigkeit (Diagnose: Akute Cholezystitis) komplett inkomplett frei Ödem lateral GALLENWEGSSYSTEM: Gallenwege Beurteilbarkeit gut Durchmesser normal erweitert 55 eingeschränkt Luftüberlagerung intrahep.

Download PDF sample

Rated 4.87 of 5 – based on 31 votes