German 13

Download Der Gang der qualitativen Analyse: Für Chemiker und by Dr. Ferdinand Henrich (auth.), Dr. Ferdinand Henrich (eds.) PDF

By Dr. Ferdinand Henrich (auth.), Dr. Ferdinand Henrich (eds.)

Show description

Read Online or Download Der Gang der qualitativen Analyse: Für Chemiker und Pharmazeuten PDF

Best german_13 books

Venedig und Lido als Klimakurort und Seebad vom Standpunkt des Arztes

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Der Gang der qualitativen Analyse: Für Chemiker und Pharmazeuten

Sample text

ON' (Geruch nach bitteren Mandeln. ): 1. V erd. H 2 S04 entwickelt in derKälte HCN [nichtmitAgCN undHg(CN) 2]. 2. Konz. H 2 S04 entwickelt HCN und CO. 3. AgN03 fällt weißes AgON, unlöslich in HN0 3 , löslich in NH3 , KCN und Na2S20a· 4. Alkalicyanid mit etwas FeS04 , FeC13 und mit Natronlauge erhitzt, gibt beim Ansäuern Berlinerblau Fe~n[Fe(CN)6] 3 • Rhodanwasserstoffsäure HSCN bzw. SCN' (Heparreaktion): 1. Beim Erhitzen schmelzen Alkalirhodanide und färben sich erst gelb, dann grün und blau, um beim Erkalten wieder weiß zu werden.

Konz. H 2S04 entwickelt mit der festen Substanz sofort HCl (an der Luft stark rauchend, erstickend riechend). Setzt man etwas Braunstein zu und erwärmt, so entsteht gelbes, charakteristisch riechendes Chlorgas. 2. AgN0 3 gibt mit der neutralen oder Salpetersauren Lösung oder mit dem neutralisierten Sodaauszug weißes AgCl (das sich am Licht allmählich dunkel färbt), unlöslich in HN0 3 , löslich in NH3 , KCN, Na 2 S2 0 3 • 3. Trockene Chloride mit K 2Cr2 0 2 gemischt und mit konz. H 2 S0 4 in einer Retorte destilliert, geben chromhaltiges Destillat.

Eine wasserlösliche, neutral reagierende Substanz, in der man Ba" fand, kann nicht enthalten: SO~, SO~, PO~', F', [SiFsJ'', Oxalsäure; bei einer ebensolchen Ca-haltigen Substanz erübrigt sich die Prüfung auf F', PO~', 0 2 0~, SO~. 3. Hat der Analysengang die Abwesenheit von As, Sb, Cr und Mn ergeben, so ist es zwecklos, auf Säuren dieser Elemente zu fahnden usw. Ein Trennungsgang für Säuren, durch den man alle voneinander scheiden kann, ähnlich wie die Metalle auf nassem Wege, existiert nicht. Durch die folgenden Proben l.

Download PDF sample

Rated 4.04 of 5 – based on 25 votes