German 6

Download Der Kleeblattschädel: Ein Beitrag zur Morphogenese by Dr. H. A. Gathmann, Dr. R. D. Meyer (auth.) PDF

By Dr. H. A. Gathmann, Dr. R. D. Meyer (auth.)

Show description

Read or Download Der Kleeblattschädel: Ein Beitrag zur Morphogenese PDF

Best german_6 books

Vertrauen in Banken: Eine empirische Untersuchung von Determinanten und Konsequenzen

Steigender Wettbewerb und Ergebnisdruck verschlechtern die Zukunftsperspektive deutscher Banken. Zusätzlich hat die Finanzkrise zu deutlichen Vertrauensverlusten bei Bankkunden geführt. Eine erfolgversprechende Strategie, um die Ertragsprobleme der Banken zu mindern, ist die Verbindung des Firmen- und Privatkundengeschäfts von Unternehmern (Konnektivität).

Frauen als Führungskraft: Stärken nutzen, Erfolgspotenziale realisieren

Im Kampf um die besten Talente setzen viele Unternehmen auf familienfreundliche Personalpolitik. Das schafft gute Voraussetzungen für Frauen, die berufliche und persönliche Ziele verbinden möchten. Dennoch gelingt es Männern aktuell noch häufiger, ihre Karrierewünsche umzusetzen. Wo bleiben die Frauen?

Essentielle Spurenelemente in der Nahrung

In dem vorliegenden Buch wurden erstmalig die bekannten Daten der im menschlichen K|rper und in der Nahrung vor- kommenden Spurenelemente zusammengefa~t und kritisch bewertet. Es ist davon auszugehen, da~ dieses Buch eine grundlegende Quelle wird f}r Ern{hrungswissenschaftler und õkotrophologen sowie f}r den Analytiker, der "species identity" betreibt.

Sexy Bodies: Eine soziologische Reise durch den Geschlechtskorper

InhaltIn diesem Einführungs- und Handbuch werden aktuellesoziologische (handlungstheoretische, phänomenologische unddiskurstheoretische) sowie feministische Perspektiven auf den Körperrekonstruiert. Bei der synthetischen Zusammenführung geht es vor allem umeine kritische Auseinandersetzung mit Erträgen, Grenzen und Verkürzungen derjeweiligen Perspektiven, insbesondere um das gesellschaftstheoretischeDefizit gegenwärtiger (sozial-)konstruktivistischer Analysen.

Extra info for Der Kleeblattschädel: Ein Beitrag zur Morphogenese

Sample text

Es fehlen lediglich der linke Arm, die linke Clavicula und die rechte obere Kalotte. Es besteht eine Einziehung der Nasenwurzel [Abb. 26 (Tafel XXXVI)]; die vordere Schadelgrube ist allenfalls geringftigig verkurzt. Eine Crista orbitoparieto-occipitalis zieht sich hufeisenfOrrnig urn die laterale, obere [Abb. 25; 26 (Tafel XXXV und XXXVI, 27c, 28f, g)] und hintere, obere Kalotte [Abb. 26 (Tafel XXXVI)]. 27d, 28c), die dem von VROLIK (1849) beschriebenen rudimentaren, dunnen Frontale entsprechen [Abb.

Beschrie b es 1925 und k orrigierte 1926 seine A uffassung. Er ti bernahm 1926 die Meinung von DIETRICH-WEINNOLDT, die - ebenfalls 1926 - bei der Schilderung eines eigenen Falles Gruber's Erstbeschreibung kritisch beurteilte. GRUBER (II) Abb. 39 51 IV. Nachuntersuchte Falle HASLHOFER beschrieb dieses Skelet 1968 emeut und iibemahm weitgehend die Auffassung, die GRUBER (I) in seiner ersten Arbeit 1925 vertrat. Bei diesem 35,5 cm langen Skelet finden wir eine Einziehung der Nasenwurzel (Abb. 39, 40e, 44, 47) mit sehr geringfiigiger Verkiirzung der vorderen Schadelgrube und Abflachung der AugenhOhle (Abb.

33, 34); die vordere Schiidelgrube ist geringfiigig verktirzt. Die Crista orbito-parieto-occipitalis zieht hufeisenfOrmig um die laterale und die hintere Kalotte (Abb. 33e, 34e, 35f, 36c, 37d, 38c). Ein rudimenHirer, dtinner Knochen in der Stirnmitte laBt sich zumindest nicht sicher nachweisen (Abb. 33, 34). In der Region der groBen Fontanelle erstreckt sich eine breite knochenfreie oder knochenarme Lticke zwischen dem sehr weit nach vorn vergroBerten Anteil der lateralen oberen Kalotte (Abb. 33c) und der Stirnregion (Abb.

Download PDF sample

Rated 4.79 of 5 – based on 49 votes