German 13

Download Der Rohstofftarif der deutschen Bahnen und seine by Paul Rausch (auth.) PDF

By Paul Rausch (auth.)

Show description

Read Online or Download Der Rohstofftarif der deutschen Bahnen und seine wirtschaftliche Bedeutung: Inaugural-Dissertation zur Erlangung der Staatswissenschaftlichen Doktorwürde Einer Hohen Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig PDF

Similar german_13 books

Venedig und Lido als Klimakurort und Seebad vom Standpunkt des Arztes

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra info for Der Rohstofftarif der deutschen Bahnen und seine wirtschaftliche Bedeutung: Inaugural-Dissertation zur Erlangung der Staatswissenschaftlichen Doktorwürde Einer Hohen Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig

Example text

Herausgegeben (bis 1908) im kgl. preuß. Minist. der öffentlichen Arbeiten; (seit 1909) vom Kaiserlich Statistischen Amt, Berlin. 2 Die Verwaltung der öffentlichen Arbeiten usw. 1901, S. 60. - 25 - wie namentlich der Kohlen auf der Grundlage des A. T. II, die durch· schnittliche Frachtgebühr für ein tkm von 3,8 Pf. im Jahr 1890 auf 3,55 Pf. Jahr 1899, also um 6,s2 %. Lediglich in besonderen Fällen wurden gesonderte Erhebungen angestellt. In solchen Fällen wird die Beweiskraft dadurch stark eingeschränkt, daß die Reineinnahmen nicht ausgeschieden sind.

Demgegenüber war der Gesamttransport von phosphorsaurem Kalk mit 698 OOB t auf den deutschen Wasserstraßen gegenüber der Gesamteinfuhr von 929 560 t außerordentlich umfangreich, und zwar dadurch, daß dieses Hobmaterial der Superphosphatindustrie, das ebenfalls nach dem Rohstofftarif befördert wurde, nur durch Einfuhr zum Transport in Deutschland gelangte. Auch die im Inlandverkehr in diesem Rohmaterial bewegten Mengen stammten hauptsächlich aus der Einfuhr, also aus dem Empfang des Binnenlands aus den Durchgangstellen der Mündungsgebiete der Flußläufe, während der Verkehr auf der Bahn nicht so umfangreich sein konnte, da vor allem die Wasserstraßen Einfallstore für die Einfuhr darstellen.

93. 1 2 - 31 - Selbst wenn also nur die Hauptströme in Betracht gezogen werden, zeigt sich schon der Unterschied in der Höhe der Frachtsätze, man kann daraus erkennen, daß e-s unmöglich ist, einen in einem bestimmten Fall durch Vergleich der Wasserfrachten mit den Bahnfrachten gewonnenen Eindruck zu verallgemeinern. Aber die Höhe der Fracht für 1 tkm gibt bei der Entscheidung darüber, welcher Transportweg zu wählen ist, nicht den Ausschlag, denn die Kosten des Transports auf dem Wasser werden in den meisten Fällen nicht unbeträchtlich dadurch erhöht, daß der Wasserweg weit länger ist.

Download PDF sample

Rated 4.01 of 5 – based on 34 votes