German 13

Download Die Welt der Oper in den Schloßgärten von Heidelberg und by Dr. Lili Fehrle-Burger (auth.) PDF

By Dr. Lili Fehrle-Burger (auth.)

Show description

Read or Download Die Welt der Oper in den Schloßgärten von Heidelberg und Schwetzingen PDF

Similar german_13 books

Venedig und Lido als Klimakurort und Seebad vom Standpunkt des Arztes

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Die Welt der Oper in den Schloßgärten von Heidelberg und Schwetzingen

Sample text

Die zahlreichen Opern des 17. und 18. Jahrhunderts, in denen seine Abenteuer und Heldentaten verherrlicht wurden, erreichten 1747 in Glucks "Le nozze d'Ercole e d'Ebe" ihren Höhepunkt. "Die Hochzeit des Herakles mit Hebe" folgt einer griechischen Sage, nach der sich der Held am Ende seiner Erdenlaufbahn vom flammenden Gipfel des Oeta zum Olymp emporschwingt. Er wird mit Hebe, der Göttin der ewigen Jugend, einer Tochter von Zeus und Hera, vermählt und unter die Sterne versetzt. Im Heidelberger Schloßgarten hat Salomon de Caus die Lebensgeschichte des griechischen Helden in mehreren friesartig aneinandergereihten Reliefs über der abschließenden Galerie der südlichen Terrasse geschildert.

Im Kreise der versammelten Festgemeinde des griechischen Dlonysoskults mimte ein Auserwählter die Rolle des Dionysos in einem chorischen Reigen von 50 Obertänzern, die sein Leben und Sterben begleiteten. Die Tradition dieser vielfältig abgewandelten Tanzform läßt sich bis zur italienischen Renaissance weiterverfolgen. Aus ihr hat sich das mythologische Programm höfischer Feste und Parkanlagen entwickelt. Das Ballett der Götter, Naturmächte und mythischen Helden rankte sich darin um Baal, der in der Spätantike und im Mittelalter zum Sammelbegriff für alle heidnischen Sonnengötter wurde.

Jahrhunderts, in denen seine Abenteuer und Heldentaten verherrlicht wurden, erreichten 1747 in Glucks "Le nozze d'Ercole e d'Ebe" ihren Höhepunkt. "Die Hochzeit des Herakles mit Hebe" folgt einer griechischen Sage, nach der sich der Held am Ende seiner Erdenlaufbahn vom flammenden Gipfel des Oeta zum Olymp emporschwingt. Er wird mit Hebe, der Göttin der ewigen Jugend, einer Tochter von Zeus und Hera, vermählt und unter die Sterne versetzt. Im Heidelberger Schloßgarten hat Salomon de Caus die Lebensgeschichte des griechischen Helden in mehreren friesartig aneinandergereihten Reliefs über der abschließenden Galerie der südlichen Terrasse geschildert.

Download PDF sample

Rated 4.74 of 5 – based on 4 votes