German 9

Download Die Wirklichkeit der Medien: Eine Einführung in die by Klaus Merten, Siegfried J. Schmidt, Siegfried Weischenberg PDF

By Klaus Merten, Siegfried J. Schmidt, Siegfried Weischenberg

Dr. Klaus Merten ist Professor für Empirische Kommunikationsforschung an der Universität Münster. Dr. Siegfried J. Schmidt ist Professor für Kommunikationswissenschaft an der Universität Münster. Dr. Siegfried Weischenberg ist Professor am Institut für Journalistik und Kommunikationswissenschaft der Universität Hamburg.

Show description

Read Online or Download Die Wirklichkeit der Medien: Eine Einführung in die Kommunikationswissenschaft PDF

Best german_9 books

Mediennutzung und politische Sozialisation: Eine empirische Studie zum Zusammenhang zwischen Mediennutzung und politischer Identitätsbildung im Jugendalter

Das Buch geht der Frage nach, inwieweit die Nutzung von Massenmedien zum Prozess der politischen Identitätsbildung im Jugendalter beitragen kann. Die Ergebnisse zeigen, dass eine informationsorientierte Mediennutzung deutlich positiv, eine unterhaltungsorientierte Mediennutzung jedoch entgegen den Annahmen kaum nachweislich negativ zu diesem Prozess beitragen.

Unternehmensübernahmen und Erwerbsangebote in Deutschland: Eine empirische Analyse

Mathias Cyril Bimberg analysiert im Rahmen einer empirischen Untersuchung, ob die Ausgestaltung der Regelungen des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG) zu einem hinreichenden Schutz von Minderheitsaktionären führt. Besondere Beachtung findet die vom Bieter beim öffentlichen Kaufangebot angebotene Gegenleistung sowie die Abfindung bei einem gegebenenfalls später durchgeführten Squeeze-out.

Sprachphilosophie der Gegenwart: Eine Einführung in die Europäische und Amerikanische Sprachphilosophie des 20. Jahrhunderts

Die folgende Darstellung geht davon aus: I) so sehr die Sprache der Dichtung ein ernst zu nehmendes challenge der Sprachphilosophie ist, so darf doch nicht umgekehrt unter der letzteren ein Dichten und Raunen uber die Sprache ver standen werden. Kants Entscheidung fur prosaische, nicht fur poetische Philosophie bleibt Vorbild.

Additional resources for Die Wirklichkeit der Medien: Eine Einführung in die Kommunikationswissenschaft

Example text

Viable Wirklichkeitskonstruktionen zeichnen sich dadurch aus, daB sie es dem konstruierenden System erlauben, in einer ihm prinzipiell unzuganglichen Realitat die Erhaltung der eigenen Existenz zu gewahrleisten. h. h. das System nicht an die Grenzen seiner Uberlebensmoglichkeiten fuhren. , als Konstruktion kognitiver Systeme, selbst eine viable Losung dar? B. als psychologische Metatheorie, eine viable Ordnung in der Vielfalt beobachtbarer Phanomene zu erzeugen und handlungsfahig zu machen oder zu erhalten?

Auch auiSerhalb der konstruktivistischen Theoriebildung scheinen psychologische Phanomene auf, die die Begriffe Beliebigkeit und willkiirliche Verfugbarkeit grundsatzlich von der Frage der eigenaktiven Anteile kognitiver Systeme an der individuellen Erlebniswirklichkeit trennen. Dariiberhinaus geht die Position des Radikalen Konstruktivismus davon aus, daiS die viablen Wirklichkeitskonstruktionen individueller kognitiver Systeme zu groiSen Anteilen evolutionar entstanden und damit in der neuronalen Struktur des Gehirns vorgegeben sind.

B. fur die Seite der Informationsaufnahme das Problem, wer die Aktivitat der in der Hierarchie am hOchsten stehenden Verarbeitungsinstanz wahrnimmt, wer dann auf die Aktivitat einer solchen weiteren wahrnehmenden Instanz reagiert, wer diese Reaktion wiederum wahrnimmt usw. Das im Informationsverarbeitungsmodell angelegte Konzept integrativer Untersysteme (Homunkuluskonzept) miindet in einem theoretisch unbefriedigenden unendlichen ZUrUckschreiten von Bedingung zu Bedingung (infiniter RegreB). Die Frage, wo und wie das Erkennen oder eine Handlungsentscheidung letzlich zustande kommt, bleibt ungeklart.

Download PDF sample

Rated 4.02 of 5 – based on 49 votes