German 6

Download Einführung Statistik: Grundlagen, Techniken und by Veith Tiemann PDF

By Veith Tiemann

In unserer Gesellschaft wird oft mit Zahlen und Grafiken gearbeitet - den viel bemühten Fakten - und sie sollen überzeugen; von Bilanzpressekonferenzen bis hin zu Erklärungen der Bundesregierung werden Zahlen und ihre visuelle Aufbereitung als bestes Mittel zur Argumentation der eigenen place erachtet.
Aber wo kommen diese Werte her? Wie sind sie entstanden und wie lassen sie sich interpretieren? Diese Einführung in die statistischen Grundlagen gibt einen strukturierten und leicht verständlichen Überblick über die verschiedenen Methoden der Statistik und erleichtert so Studierenden der Wirtschaftswissenschaften und interessierten Praktikern verwandter Fachbereiche das Navigieren in der Informationsflut. Ein Schwerpunkt liegt auf der praktischen Anwendbarkeit und der Umsetzung der behandelten Konzepte in EXCEL.

Show description

Read Online or Download Einführung Statistik: Grundlagen, Techniken und Verblüffendes PDF

Similar german_6 books

Vertrauen in Banken: Eine empirische Untersuchung von Determinanten und Konsequenzen

Steigender Wettbewerb und Ergebnisdruck verschlechtern die Zukunftsperspektive deutscher Banken. Zusätzlich hat die Finanzkrise zu deutlichen Vertrauensverlusten bei Bankkunden geführt. Eine erfolgversprechende Strategie, um die Ertragsprobleme der Banken zu mindern, ist die Verbindung des Firmen- und Privatkundengeschäfts von Unternehmern (Konnektivität).

Frauen als Führungskraft: Stärken nutzen, Erfolgspotenziale realisieren

Im Kampf um die besten Talente setzen viele Unternehmen auf familienfreundliche Personalpolitik. Das schafft gute Voraussetzungen für Frauen, die berufliche und persönliche Ziele verbinden möchten. Dennoch gelingt es Männern aktuell noch häufiger, ihre Karrierewünsche umzusetzen. Wo bleiben die Frauen?

Essentielle Spurenelemente in der Nahrung

In dem vorliegenden Buch wurden erstmalig die bekannten Daten der im menschlichen K|rper und in der Nahrung vor- kommenden Spurenelemente zusammengefa~t und kritisch bewertet. Es ist davon auszugehen, da~ dieses Buch eine grundlegende Quelle wird f}r Ern{hrungswissenschaftler und õkotrophologen sowie f}r den Analytiker, der "species identity" betreibt.

Sexy Bodies: Eine soziologische Reise durch den Geschlechtskorper

InhaltIn diesem Einführungs- und Handbuch werden aktuellesoziologische (handlungstheoretische, phänomenologische unddiskurstheoretische) sowie feministische Perspektiven auf den Körperrekonstruiert. Bei der synthetischen Zusammenführung geht es vor allem umeine kritische Auseinandersetzung mit Erträgen, Grenzen und Verkürzungen derjeweiligen Perspektiven, insbesondere um das gesellschaftstheoretischeDefizit gegenwärtiger (sozial-)konstruktivistischer Analysen.

Extra info for Einführung Statistik: Grundlagen, Techniken und Verblüffendes

Sample text

Ltnl, Elf\l~lQnodef E~. _ ElbbluMIKtl11tl(II c:Otr Go~"".. J~ p ........ ~~ . :=::~~ Wollnung. lSI 52· 6). 1\4 . 70· 71 • 72 . ~. , . " . ,iIf~f1II ........ I . T AU lU'UlUH . '" ~. JOd .... ,.... D _ ~ ....... 3. 3 Analyse univariater Daten Nach der Diskussion tiber die verschiedenen Typen von Daten sind wir nun gut gertistet, urn uns dem tatsachlichen Datenmaterial zu nahern. Univariate Daten bedeutet, daB ein eindimensionaler Datensatz vorliegt. B. das Gewicht oder das Alter von verschiedenen Personen.

0 Diese Stabdiagramme sind noch gut zu interpretieren, obwohl man beim Merkmal Grofle durchaus der Meinung sein konnte, daB dieses Stabdiagramm bereits uniibersichtlich ist - es sind einfach zu viele Striche eingezeichnet. 44 KAPITEL 2. BESCHREIBENDE STATISTIK Spatestens bei den Stabdiagrammen auf der nachsten Seite muB man sagen, daB diese die Datensatze nicht gut wiedergeben bzw. keine gute Ubersicht erstellen. Wert Gewicht :!! :; Iii lii ~ c :!! C> ~ C> :2 1! :; ~~ 0 500 1500 3000 o 88 180 300 I I 450 Fur das Merkmal Anzahl Bucher ist im folgenden die diskrete Haufigkeitstabelle angegeben.

Io_~~ '""'abqHtC:~~ . '9 SIo' ""' .. lu,JJ~ H;jII~ ~ ~~ ) ... """ ........ '" """'" lu. ~ UnI .. ", ... If. lll B n. EtwovdWf' 1&l1li' ~J NUft yO ..... srATISTISCHt:1N "ANOILSAMT AUSZUrUlllH _I11III .... 1'· .. u -..... ,... _ _ _--'0 ID F. SIo ..... taIlgU. ~e. ,. 34 KAPITEL 2. BESCHREIBENDE STATISTIK VOLKSZAHLUNG 1987 ; 1--0---c ! lwn 8ewalwwft SM . I~ c "' ~ 01. _ .. 7 _ _ .... A4 ........ ur-art. .... ,,~ ~~ ....... / .. br~ Fal. I"Nt1'tIMI •• edll' , • bIMl "'d8~go""",on n.. _ , Mau... , .....

Download PDF sample

Rated 4.32 of 5 – based on 41 votes