German 6

Download Einstellung und Verhaltensabsicht: Eine Studie zur by Reinhard Opper PDF

By Reinhard Opper

GroLl. e Teile der Arbeit wurden als Dissertation betreut von Herrn Prof. Dr. R. Bergler, dem ich fUr die dabei gewahrte Hilfe danke. Wertvolle Anregungen erfuhr ich in Diskussionen mit den Herren Drs. B. Schiifer und B. Six und Herrn Prof. Dr. G. Rudinger. Besonders hilfreich struggle die im Rahmen von Praktika geleistete UnterstUtzung von Fraulein Giesela Nickel und Herrn Klaus Landwehr. Die Arbeit hatte nicht zustandekommen konnen, wenn mir durch Kultusministerium, Schulaufsichtsbehorde, Schulleiter und Lehrer nicht groLl. zUgiges Entgegenkommen gezeigt worden ware und die Schiller nicht in oft mUhevoller Arbeit die Fragebogen der Vor- und Hauptuntersuchung beantwortet hatten. Die Datenverlochung der Hauptuntersuchung besorgte Herr Gerd Schiifer. Allen beteiligten Personen gilt mein ausdrUcklicher Dank! Die Berechnungen wurden auf der Rechenanlage IBM 370-165 im Rechenzentrum der Universitat Bonn durchgefUhrt. Au&r eigenen wurden Rechenprogramme von okay. H. Steffens, F. Kahlau, H. u. . Kohr, T. Krumnack und F. Gebhardt benutzt. Bonn, Herbst 1976 Reinhard Oppermann VI Erliiuterungen zum Autbau dieses Beitrages Die vorliegende Arbeit kann als die Synthese von drei Untersuchungs anliegen betrachtet werden: 1. soUte ein theoretischer und operationaler Beitrag zur examine des Ein stellungskonzeptes geliefert werden mit der Behandlung von Fragen der Einstellungsbildung, der -iinderung und der Verhaltensrelevanz von Ein steUungen (Kapitel 2); 2. sollte die methodische Umsetzung der Operationalisierung der relevanten Variablen geleistet werden in kritischer Auseinandersetzung mit den wichtigsten Meflverfahren der Einstellung: semantisches Differential, Likert-, Thurstone- und Guttman-Skala.

Show description

Read Online or Download Einstellung und Verhaltensabsicht: Eine Studie zur Schulischen Weiterbildung PDF

Similar german_6 books

Vertrauen in Banken: Eine empirische Untersuchung von Determinanten und Konsequenzen

Steigender Wettbewerb und Ergebnisdruck verschlechtern die Zukunftsperspektive deutscher Banken. Zusätzlich hat die Finanzkrise zu deutlichen Vertrauensverlusten bei Bankkunden geführt. Eine erfolgversprechende Strategie, um die Ertragsprobleme der Banken zu mindern, ist die Verbindung des Firmen- und Privatkundengeschäfts von Unternehmern (Konnektivität).

Frauen als Führungskraft: Stärken nutzen, Erfolgspotenziale realisieren

Im Kampf um die besten Talente setzen viele Unternehmen auf familienfreundliche Personalpolitik. Das schafft gute Voraussetzungen für Frauen, die berufliche und persönliche Ziele verbinden möchten. Dennoch gelingt es Männern aktuell noch häufiger, ihre Karrierewünsche umzusetzen. Wo bleiben die Frauen?

Essentielle Spurenelemente in der Nahrung

In dem vorliegenden Buch wurden erstmalig die bekannten Daten der im menschlichen K|rper und in der Nahrung vor- kommenden Spurenelemente zusammengefa~t und kritisch bewertet. Es ist davon auszugehen, da~ dieses Buch eine grundlegende Quelle wird f}r Ern{hrungswissenschaftler und õkotrophologen sowie f}r den Analytiker, der "species identity" betreibt.

Sexy Bodies: Eine soziologische Reise durch den Geschlechtskorper

InhaltIn diesem Einführungs- und Handbuch werden aktuellesoziologische (handlungstheoretische, phänomenologische unddiskurstheoretische) sowie feministische Perspektiven auf den Körperrekonstruiert. Bei der synthetischen Zusammenführung geht es vor allem umeine kritische Auseinandersetzung mit Erträgen, Grenzen und Verkürzungen derjeweiligen Perspektiven, insbesondere um das gesellschaftstheoretischeDefizit gegenwärtiger (sozial-)konstruktivistischer Analysen.

Extra resources for Einstellung und Verhaltensabsicht: Eine Studie zur Schulischen Weiterbildung

Sample text

Eine Einstellung; (3) diese bewertenden Antworten summieren sich; (4) durch den Vermittlungsproze~ ist die summierte Bewertungsant wort mit dem Einstellungsobjekt verbunden und so wird (5) bei zuklinftigen Ge1egenheiten das Einstellungsobjekt diese summierte Bewertungsantwort, d. h. diese Einstellung, auslosen" (Fishbein 1963, 233). h. h. die Bewertung von xi (a = attitude); die Zahl der Oberzeugungen iiber 0 •.. " Fishbein (1967b, 394). 1m Ansch1u~ an diese Forma1isierung wird die inha1tliche und forma1e Ahnlichkeit mit anderen Modellen diskutiert, z.

Bei Fishbein und Ajzen (1972) hei~t es dazu: "Eine Person lernt oder formt Uberzeugungen liber ein Objekt. Diese Dberzeugungen beeinflussen seine Einstellung zum Objekt. Eine Einstellung mag, einmal aufgebaut, die Bildung neuer Uberzeugung beeinflussen (Fishbein und Ajzen 1972, 488). In der vorliegenden Untersuchung interessiert nicht die Veranderung bzw. Entstehung von Einstellungen oder uberzeugungen, sondern ihre Beziehung zueinander an einem bestimmten Punkt ihrer Entwicklung. Dabei wird die Auffassung liber Entstehungs- und Veranderungsbedingungen vorausgesetzt, wie sie in den letzten Zitaten zum Ausdruck gekommen ist und wie sie nach Fishbein wie folgt zusammengefa~t werden kann: "Die Einstellung eines Individuums zu irgendeinem Objekt ist dann gelernt als ein 1) Wenn hier und im folgenden von Uberzeugungen gesprochen wird, so ist die in der Aussagenanalyse beschriebene Verbindung des Einstellungsobjektes mit einem anderen Objekt oder einer anderen Charakteristik gemeint.

A. 0:, 325). Es wird behauptet, "da~ einstellungsmii~iger Affekt gegenliber einem Objekt verandert werden kann durch die zuvorige Modifikation der Wertrelevanz und der empfundenen Zweckdienlichkeit (Instrumentality). Eine damit verbundene Implikation ist, da~ eine Art, in der Einstellungen ursprUnglich entwickelt werden konnten, durch die zuvorige Aneignung von Dberzeugungen liber die wertfordernde oder wertbehindernde Kraft des bestimmten Objektes erfolgt, seien jene Objekte nun Individuen, Gruppen, politische Vorstellungen oder kommerzielle Ergebnisse" (a.

Download PDF sample

Rated 4.88 of 5 – based on 4 votes