German 9

Download Entschleunigung: Die Entdeckung der Langsamkeit GLOBArt by Prälat KR Mag. Michael Karl Proházka (auth.) PDF

By Prälat KR Mag. Michael Karl Proházka (auth.)

Show description

Read or Download Entschleunigung: Die Entdeckung der Langsamkeit GLOBArt Academy 2008 PDF

Best german_9 books

Mediennutzung und politische Sozialisation: Eine empirische Studie zum Zusammenhang zwischen Mediennutzung und politischer Identitätsbildung im Jugendalter

Das Buch geht der Frage nach, inwieweit die Nutzung von Massenmedien zum Prozess der politischen Identitätsbildung im Jugendalter beitragen kann. Die Ergebnisse zeigen, dass eine informationsorientierte Mediennutzung deutlich positiv, eine unterhaltungsorientierte Mediennutzung jedoch entgegen den Annahmen kaum nachweislich negativ zu diesem Prozess beitragen.

Unternehmensübernahmen und Erwerbsangebote in Deutschland: Eine empirische Analyse

Mathias Cyril Bimberg analysiert im Rahmen einer empirischen Untersuchung, ob die Ausgestaltung der Regelungen des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG) zu einem hinreichenden Schutz von Minderheitsaktionären führt. Besondere Beachtung findet die vom Bieter beim öffentlichen Kaufangebot angebotene Gegenleistung sowie die Abfindung bei einem gegebenenfalls später durchgeführten Squeeze-out.

Sprachphilosophie der Gegenwart: Eine Einführung in die Europäische und Amerikanische Sprachphilosophie des 20. Jahrhunderts

Die folgende Darstellung geht davon aus: I) so sehr die Sprache der Dichtung ein ernst zu nehmendes challenge der Sprachphilosophie ist, so darf doch nicht umgekehrt unter der letzteren ein Dichten und Raunen uber die Sprache ver standen werden. Kants Entscheidung fur prosaische, nicht fur poetische Philosophie bleibt Vorbild.

Extra resources for Entschleunigung: Die Entdeckung der Langsamkeit GLOBArt Academy 2008

Example text

Sei es im Denken der Philosophie, sei es in der Praxis der Künste. Womöglich sogar im Dasein der Religionen, insofern sie es mit dem Erhabenen zu tun haben. Denn nach Kant erscheint jeder Gegenstand, der unsere menschliche Vorstellungskraft übersteigt, als erhaben. In diesem erhabenen Sinne zeigt sich „das Nichts“ exakt dort, wo das Spiel unserer Einbildungskraft versagt, weil uns die Ein-Bildungs-Kraft kein homogenes Bild mehr zuzustellen vermag, das es uns erlaubt, den Gegenstand mit einem Mal in einem Blick zu überblicken.

Das übt man, wenn man Qi Gong übt: langsame Bewegungen, Atmen – damit alte Muster aufgegeben und neue gelernt werden können, damit die Situation wie sie ist, wahrgenommen wird und sich dadurch ändert. Dadurch entsteht eine andere Form von Ruhe. Ruhe ist dann nicht Stillstand ohne Bewegung, sondern Ruhe und Bewegung sind die Pole, zwischen denen das Leben schwingt: in der Ruhe Bewegung und in der Bewegung Ruhe. Warten ist dann nicht eine tote Angelegenheit, die rasch mit irgendwas gefüllt werden muss „Gib dem Warten einen Sinn“ liest man auf den Bildschirmen in der Wiener U-Bahn.

An der Befreiungsgeschichte Israels aus der Sklaverei haben wir den langen und von Rückfällen bedrohten Gang zu einem Land der Verheißung und einer immer bedrohten Freiheit beobachtet (heilsgeschichtlicher Aspekt). 4. Auch der Nazarener, der Jude Jesus, der aus den Wurzeln seiner jüdischen Mütter und Väter lebte, musste lernen, dass sich die von ihm proklamierte und gefeierte Barmherzigkeit Gottes für alle Völker erst sehr langsam, eben entschleunigt, in dieser Weltzeit durchsetzt, wenn sich Menschen finden, die aus dem Geist handeln, der in ihm gelebt hat (messianischer Aspekt).

Download PDF sample

Rated 4.22 of 5 – based on 3 votes